Feb 172014
 

Wie erzielen Sie bessere Anlagezinsen in diesem Geldpolitisch gedrücktem Zinsumfeld?

Von Anlagezinsen wird gesprochen, wenn Sparer das Umfeld Tagesgeld verlassen und die Geldanlagen mit etwas längerer Anlagedauer versehen. Generelle Gültigkeit in normalen Zinsphasen:
Langfristige Anlagen erzielen höhere Anlagezinsen als kurzfristige Anlagen im Tagesgeld oder Festgeld bieten.
Viele Sparer und Anleger waren durch die inverse Zinsstruktur verwöhnt, dass kurzfristige Geldanlagen höhere Anlagezinsen abwarfen als langfristige Geldanlagen. So sind wirtschaftliche Krisen zum Teil erkennbar oder später erklärbar. Zinsstrukturen glätten sich, die Wirtschaft gesundet und so kommt es dazu, dass die kurzfristigen Geldanlagen sehr schnell im Zins unterhalb von Anlagezinsen langfristiger Geldanlagen fallen.

Was ist zu tun, um bessere Anlagezinsen zu erhalten?

Um insgesamt bessere Anlagezinsen zu erhalten, ist eine Streuung in verschiedene Komponenten der Geldanlage erforderlich. Je nachdem wie chancen- und renditeorientiert Anleger am Geld-und Kapitalmarkt agieren, je besser können die Anlagezinsen ausfallen.

Welche Anlagen besitzen einen Risikopuffer und erzielen dabei hohe Anlagezinsen?

1. Aktienanleihen mit hohen Anlagezinsen und Risikopuffer

Bei den Aktienanleihen, die neu emittiert werden, ist in vielen Fällen ein Risikopuffer eingebaut. Der zugrundeliegende Aktienkurs liegt zwischen 15 und 25 Prozent unterhalb des Basiskurses, der zur Lieferung der Aktien bei Fälligkeit greifen würde. Dafür sind aber hohe Anlagezinsen zwischen 5 und 10 % zu erzielen.

2.Discountzertifikate mit Discount und Risikopuffer
Die Discountzertifikate bieten einen Discount, einen Zinsabschlag von Beginn an und einen Risikopuffer. Discountzertifikate werden nicht verzinst, der Discount kann als Vorabzins betrachtet werden.
3. Wie eine Bank mit dem Geld arbeiten

Continue reading »

Sep 252013
 

Wenn im Alltag plötzlich Geldnot herrscht, weil beispielsweise das Auto defekt ist und somit eine größere Reparatur ansteht oder gar ein neues Auto, bieten Banken und Sparkassen schnelle Kredite an. Vielleicht besitzt man auch nicht das nötige Kleingeld für einen Urlaub oder es stehen Renovierungsarbeiten im Haus an.

Mehr zu Kredite Themen im Ratgeber auf http://www.kreditzentrale.com.

Ein Sofort-Kredit ist meist auf eine maximale Summe begrenzt und kann, wie der Name schon sagt, sofort bzw. binnen weniger Tage ausgezahlt werden. Fachleute sprechen hier auch von sogenannten Kleinstsummen und meist werden damit Konsumgüter finanziert. Der Vorteil ist, dass diese schnellen Darlehen keiner ausführlichen Prüfung unterliegen und dadurch kommen auch Kreditnehmer mit einer schlechten Bonität oder einem negativen Schufa-Eintrag zu liquiden Mitteln binnen weniger Tage. Gerade via Internet lassen sich schnell online entsprechende Kreditanträge finden und entsprechende Verträge abwickeln. Aber auch hier gilt, wie bei Baukrediten oder Großkrediten die Zinssätze prüfen und Angebote vergleichen.

Neben dem Vergleich von zinsgünstigen Kreditangeboten sollten auch weitere Aspekte berücksichtigt werden. Demnach gilt, neben einem realistischen Rückzahlungszeitraum auch über die Absicherung bei Arbeitslosigkeit oder gar Tod nachzudenken. Auch wenn sich dies nicht gern vorgestellt und stattdessen auf Glück gehofft wird, wenn der Rückzahlungszeitraum kurz ist, kann man schnell in eine Schuldenfalle tappen. Demnach gilt die Empfehlung, eine Restschuldversicherung abzuschließen, so ist man mit einem geringen Aufpreis zur Rückzahlungsrate vor unvorhersehbaren Ereignissen geschützt und das betrifft den Kreditnehmer selbst bei Arbeitsunfähigkeit oder Erwerbslosigkeit ebenso wie die Hinterbliebenen, wenn der Kreditnehmer versterben sollte, denn die Versicherung tilgt den Rest der verbleibenden Kreditsumme und erspart den Angehörigen finanzielle Sorgen.

Eine Information des Gastautors Kreditzentrale

Aug 292013
 

Gratisreport zur Geldanlage zur Vermeidung von Fehlern bei der Anlagestrategie

Anleger die sich beraten lassen, aber auch Selbstentscheider stehen häufig vor kleinen Problemstellungen bei der Geldanlage. Mitunter stellt man sich selbst ein Bein. Etwas Klarheit schaffen kann der Gratisreport Zielkonflikte bei der Geldanlage vermeiden.

Es werden die wesentlichen Zielkonflikte bearbeitet, die der Autor aus Kundengesprächen über Jahre gesammelt hat. Konkrete Hinweise dazu, wie die Zielkonflikte oder Fehler vermieden werden können, sind zu dem jeweiligen Beispiel aufgezeigt worden.

Der Autor legt eine Beschreibung des Risikos offen. Hinweise zur finanziellen Repression und wie Anleger sich weiter verhalten können werden behandelt.

Niedrigzinsphasen mit einer anderen Streuung der Geldanlage überwinden

Gerade in Niedrigzinsphasen ist es wichtig, auf eine ausreichende Streuung zu achten und mit einem Teil des Vermögens höhere Zinsen, auch feste Zinsen zu erzielen. Dafür gibt es alternative Anlagemöglichkeiten, die auch im Gratisreport enthalten sind.

Ohne Risiko die Rendite erhöhen – wie geht das?

Weitere Möglichkeiten um die Rendite zu erhöhen werden aufgezeigt. Im Report wird ein Hinweis gegeben, wie die Rendite erhöht werden kann und dadurch kein Risiko für die Finanzinstrumente entsteht.

Wenn Sie sich über die Chancen und Risiken im Klaren werden, einen Anlagehorizont bestimmen können und eine Anlagestrategie aufbauen, werden Sie strategische Anlageentscheidungen treffen und damit auch der finanziellen Repression ein Schnippchen schlagen.

Die Uhren drehen sich nicht mehr im Gleichklang. Die Inflation ist höher als Tagesgeldzinsen. Anleihen sind nicht mehr so sicher wie früher. 30 Jahre lang anhaltende Zinssenkungen sind bald vorbei. Kursänderungsrisiken bei Anleihen stehen plötzlich im Vordergrund, Rentenfonds haben mit Kurseinbrüchen von Anleihemärkten zu kämpfen.

Fordern Sie hier den Gratisreport an um

Hier klicken: >>Fehler bei der Geldanlage zu vermeiden.

Es wird Zeit, sich etwas mehr mit seinem Geldvermögen zu beschäftigen!